Positive Fortführungsprognose Beispiel

Anforderungen an die Fortführungsprognose

Das positive Fortführungsprognose Beispiel ist im IDW 6 Standard festgehalten. Für die Erstellung einer Fortführungsprognose nach IDW 6 Standard gibt es gute Gründe und die möchten wir Ihnen kurz und kompakt vorstellen.

Unsere Überschuldungs- und Insolvenzexperten für krisenbehaftete Kapitalgesellschaften erstellen Fortführungsprognosen nach IDW 6 Standard.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihre kostenfreie Erstberatung.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen

Telefon 030-644 74 723

oder senden Sie uns einfach eine eMail an info@fortfuehrungsprognose24.de

Positive Fortführungsprognose Beispiel nach IDW S6

Warum eine „normale“ Fortführungsprognose nicht ausreicht

Ergibt der Jahresabschluss eine rechnerische Überschuldung, befindet sich das Unternehmen in einer Krise. Nun muss schnellstmöglich über die Fortführung nachgedacht werden. Ist sie möglich und wenn ja, wie ist eine Unternehmensfortführung möglich?

Zur Bewertung dieser Frage verlangen Banken und Sparkassen eine positive Fortführungsprognose, die von einem neutralen und fachkompetenten Dritten erstellt wurde. Eine „normale“ Fortführungsprognose reicht in diesem Fall nicht aus. Das krisenbehaftete Unternehmen muss eine positive Fortführungsprognose nach IDW S6 vorlegen.

Die positive Fortführungsprognose Beispiel nach IDW S6 belegt rechtssicher und haftungssicher, dass eine Unternehmensfortführung im Prognosezeitraum gegeben ist.

Positive Fortführungsprognose Beispiel des Inhalts

Diese Punkte muss die positive Fortführungsprognose beinhalten

Die Anforderungen an die positive Fortführungsprognose sind nach dem IDW S6 klar definiert. Wir stellen Ihnen kurz vor, welche Punkte die positive Fortführungsprognose enthalten muss.

  • Die Krisenursachen müssen schnell und lückenlos bestimmt werden.
  • Die festgelegten Ziele müssen messbar, beweisbar und reell sein.
  • Strategische Defizite müssen beseitigt werden.
  • Die Kosteneinsparung muss in allen Bereichen vorgenommen werden.
  • Die Fortführungsprognose mit ein Kommunikationskonzept beinhalten.
  • Sogenannte „heilige Kühe“ darf es nicht geben.
  • Sehr detailliert muss der Umsetzungs- und Realisierungsplan ausfallen.

Positive Fortführungsprognose Formulierung wer die Prognose erstellt

Unabhängige Dritte müssen die Prognose erstellen

Das IDW und der BGH haben eine ganz klare Meinung zur Frage, wer die Fortführungsprognose erstellt. Beide schließen hauseigene oder konzernangehörige Beratungsgesellschaften aus. Auch die bisher für das Unternehmen tätigen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer werden vom IDW und BGH ausgeschlossen. Nur so kann eine unabhängige Prüfung zur Sanierungsfähigkeit stattfinden.

Positive Fortführungsprognose Formulierung Voraussetzungen

Diese Voraussetzungen müssen für eine positive Fortführungsprognose erfüllt werden

  • Der Fortführungswille – der Wille zur Fortführung des Unternehmens muss unabdingbar gegeben sein.
  • Die Fortführungsfähigkeit – die Sanierungsfähigkeit muss innerhalb des Prognosezeitraumes garantiert werden.
  • Die Fortführungsmöglichkeiten – wie realistisch sind die Möglichkeiten zur Unternehmensfortführung.

Wenden Sie sich rechtzeitig an unsere Sanierungsberater

Der Arbeitsaufwand ist hoch!

Der Arbeitsaufwand für eine positive Fortführungsprognose ist hoch und nicht mit den Anforderungen an normale Kreditanfragen zu vergleichen. Wenden Sie sich rechtzeitig an unsere Sanierungsberater, denn das Handeln bei einer GmbH in der Krise duldet keinen Aufschub.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen

Telefon 030-644 74 723

oder senden Sie uns einfach eine eMail an info@fortfuehrungsprognose24.de